Exkursion nach Polen

... Das dichte Programm der Exkursion führte nach Krakau, Kazimierz, Auschwitz, zur Schindler-Fabrik und zu ausführlichen Gesprächen mit Zeitzeugen. Treffen mit Studierenden und Lehrenden des soziologischen Instituts der Universität Krakau machten deutlich, wie verschieden beide Länder die polnisch-deutsche Geschichte begreifen. Das prägt ihre gegenwärtige Erinnerungs- und Gedächtniskultur.

Dr. Carsten Heinze, selbst HWP-Absolvent, forscht als Medien- und Kommunikationssoziologe seit 2005 zur Soziologie von Erinnerungs- und Gedächtniskulturen im 20. Jahrhundert. Mit der Exkursion bot er Studierenden die Chance einer fundierten Auseinandersetzung mit der Shoa; die Kranzniederlegung in Auschwitz gedachte der Opfer.


.