Wie Absolventen in der Rückschau ihr Studium sehen

Anlässlich der 50 Jahr Feier der GdFF wurde ein "HWP-Magazin Spezial: 50 Jahre GdFF" herausgegeben. Die folgende Auswahl von Statements von Absolventen der letzten Jahrzehnte stammt aus dieser Veröffentlichung.

  "An der HWP habe ich interdisziplinäres Denken und Handeln erlernt."
Niko Quiel, 69. Lehrgang
  "Die HWP hat mir die theoretische Grundlage zu problemorientierter Arbeit geliefert."
Eduard Bohner, 33. Lehrgang
  "Hatte ich einst gedacht, ich hätte genug erreicht, so lernte ich an der HWP immer weiter zu wollen."
Sabine Gailus, 52. Lehrgang
  "Durch das HWP-Studium habe ich gelernt, komplexere Aufgaben zu bewältigen. Hier habe ich viele soziale Kontakte gewonnen."
Carsten Kauen, 68. Lehrgang
  "An der HWP habe ich Wissen und Selbstbewusstsein bekommen."
Elfriede Hoffmann, 8. Lehrgang
  "Ich habe an der HWP studiert, weil das nach 5jähriger Kriegsgefangenenschaft die einzige Möglichkeit für mich war."
Fred Mertens, 4. Lehrgang
  "Ich habe an der HWP logisch, kritisch und wissenschaftlich denken gelernt."
Roswitha Peters, 22. Lehrgang
  "Persönlich war die Zeit an der HWP die wichtigste und schönste Lebenszeit. Beruflich war es die beste Chance."
René Lallemand, 64. Lehrgang
  "Hier habe ich neben der Fähigkeit zur Kritik und Selbstkritik die Bereitschaft zu sozialem Engagement erworben."
Jörg-Thomas Schildt, 29. Lehrgang
  "Der Studienaufenthalt in Hamburg mit allen seinen Weltverbindungen hat meinen Gesichtskreis sehr erweitert."
Martin Rath, 8. Lehrgang
  "An der HWP habe ich die Fähigkeit erworben, gesellschaftspolitische Zusammenhänge beurteilen zu können."
Gerd Dupont, 25. Lehrgang
  "Aufgrund meiner Vorbildung war die HWP meine einzige Chance zu studieren."
Thomas Schalski-Seehann, 70. Lehrgang